Regelungen zu Praktika im Bachelorstudiengang

Suche


Modul 20 ("Praxismodul") des Modulhandbuchs schreibt ein externes Praktikum vor (12 ECTS). Das Praktikum muss die folgenden Kriterien erfüllen:

Zeitpunkt:
Vollzeitstudium: Frühestens in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des dritten Semesters, in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des fünften Semesters.
Teilzeitstudium: Frühestens in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des fünften Semesters, in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des 11. Semesters.

Dauer:
Insgesamt mindestens acht Wochen (d.h. mindestens 320 Arbeitsstunden). Es gibt mehrere Varianten, diese acht Wochen abzuleisten:

  • 1 x 8 Wochen (bzw. 320 Stunden) in einer Institution,
  • 2 x 4 Wochen (bzw. 2 x 160 Stunden) in der selben oder in zwei Institutionen
  • semesterbegleitend über 160 bzw. 320 Stunden

Diese Varianten sind vom Prüfungsausschuss genehmigt. Abweichungen davon sind nicht vorgesehen.

Die FAU Erlangen-Nürnberg befürwortet einen längeren Praktikumsaufenthalt, auch wenn die darüber hinausgehenden Stunden nicht im Rahmen des Pflichtpraktikums angerechnet bzw. der Praktikumsstelle als Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums bestätigt werden können.


Betreuung:
Der Praktikant / die Praktikantin muss durch einen Psychologen mit B.Sc., M.Sc. oder Diplomabschluss betreut werden. Die Betreuung durch einen Mediziner (auch mit der Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“) oder Wirtschaftspsychologen erfüllt nicht die Kriterien zur Anerkennung des Pflichtpraktikums.

Inhalt:
Eine Praktikumsstelle soll die Möglichkeit bieten, eine praktisch-psychologische Tätigkeit kennen zu lernen.

Einmalige Anrechnung:
Das Praktikum darf weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft für ein anderes Modul als Modul 20 angerechnet worden sein/werden (z.B. im Rahmen des Nebenfachs Psychiatrie). Dies wird in allen Fällen kontrolliert. Ein Verstoß gegen diese Regelung führt dazu, dass die Anerkennung des Praktikums wieder zurückgezogen wird.

Formulare:
Das Praktikum muss durch eine Praktikumsbestätigung mit Originalunterschrift und Stempel nachgewiesen und in einem Praktikumsbericht dokumentiert werden. Außerdem muss der Antrag auf Anerkennung des Praktikums ausgefüllt und unterschrieben werden. Diese beiden Formulare reichen Sie zusammen mit dem Praktikumsbericht ein. Bitte nur heften und keine Mappen verwenden!

Viele Praktikumsstellen verlangen einen Bestätigung, dass das Praktikum Bestandteil des Psychologie-Studiums ist.

Alle Formulare zum Praktikum finden Sie unter Formulare & Downloads.
Als Praktikumsbestätigung ist ausschließlich der dort hinterlegte Vordruck zu benutzen!

Der/Die Praktikumsberichte soll/en (je) drei ganze (!) bis max. vier Seiten ohne Deckblatt/Literaturangaben o.ä. umfassen und in deutscher Sprache verfasst sein (Formatierung: Arial oder Times New Roman, Schriftgröße 10, Seitenränder 2 cm, Zeilenabstand max. 1,5, Überschriften in Textgröße, ggf. fett/farbig formatiert; keine Aufzählungen!). Er soll in folgende drei gleichwertige Kapitel (jedes Kapitel ca. eine Seite) unter den nachstehenden Überschriften gegliedert sein und darüber informieren:

  • Beschreibung der Praktikumsstelle
  • Beschreibung der Praktikumstätigkeiten
  • persönliche Bewertung des Praktikums

Alle Abkürzungen sind bei erster Nennung in Klammern auszuschreiben, z. B. "FPI (Freiburger Persönlichkeitsinventar)".

Persönliche Daten (Name etc.) erscheinen nur auf dem Deckblatt. Der Bericht wird nicht unterschrieben!

Bitte lesen Sie dazu die FAQs Praktikum Bachelor, vor allem Punkt 8!

Die Schriftstücke sind im Original bei der Praktikums-Beauftragten (Briefkasten des Lehrstuhls oder Sekretariat) abzugeben. Die ECTS-Punkte werden in der Regel in den nächsten 2-3 Wochen gutgeschrieben.

Bei Aufteilung des Praktikums auf zwei Zeiträume sind die Unterlagen aus dem ersten Praktikum erst zusammen mit dem zweiten Teil einzureichen! Zeitraum für die Einreichung: drei Monate nach Beendigung des (letzten) Praktikums.

Frühere Praktikumsberichte können in der TB04 Teilbibliothek der Psychologie eingesehen werden und dienen so als Informationsquelle für Studierende, die auf Praktikumssuche sind.

In allen die Praktika betreffenden Fragen wird der Prüfungsausschuss durch die Beauftragte für Praktika im Studiengang B.Sc. in Psychologie vertreten.